Autonomes Fahren – Ein Sicherheits- und Komfortthema

Bewältigen technischer und soziokultureller Herausforderungen

Auto oder Mensch – wer fährt? Lassen Sie den Fahrer entscheiden. Das ist unsere pragmatische Vision des autonomen Fahrens: Die entscheidende Technologie ist vorhanden und bezahlbar. Ihre Integration in neue Fahrzeuge ist eine hoch komplexe Entwicklungsaufgabe, und das Schlüsselwort ist Sicherheit.

Sicherheit bedeutet, dass alle Systeme unter allen Bedingungen funktionieren, dass sie ihre Funktionsweise erkennen und sorgfältig getestet und validiert wurden. Wir bei AKKA übernehmen die Führungsrolle bei diesem entscheidenden Bestandteil des autonomen Fahrens.

Sicherheit bei den Fahrerassistenzsystemen

Ob auf überfüllten Autobahnen oder im hektischen Stadtverkehr – intelligente Systeme für die Abstandswarnung und Geschwindigkeitsanpassung können dazu beitragen, dass wir unser Ziel komfortabel und mühelos erreichen. Ein klarer Nutzen, den wir aus der Verwendung von Fahrerassistenzsystemen ziehen, ist die Sicherheit, die sie bieten. Elektronische Abstandsmessung, Spurwechselwarnung, elektronisch unterstütztes Einparken und Notbremsunterstützung sowie Unterstützung bei aktiven Spurwechseln – neue und optimierte Sicherheitssysteme tragen andauernd zur weiteren Verbesserung der Verkehrssicherheit bei.

Durch die Kombination von Fahrerassistenzsystemen mit ihren immer intelligenteren Netzwerken können wir unser übergeordnetes Ziel erreichen: sicheres und autonomes Fahren auf einem hohen Komfortniveau für Fahrer und Mitfahrer.

Autonome Fahrzeuge

AKKA investiert in Technologien, die unsere Zukunft voranbringen werden. Unser Know-how auf dem Gebiet eingebetteter Automobilsysteme ermöglicht es uns im Zusammenspiel mit ADAS-Funktionen (moderne Fahrassistenzsysteme), Kunden bei der Entwicklung von zunehmend autonomen Fahrzeugen zu unterstützen.

Wir arbeiten bei der Entwicklung entlang des V-Zyklus mit der Möglichkeit, diese Fähigkeiten auf die Telematik-/ADAS-Entwicklung und Validierung in Kombination mit unseren Testeinrichtungen zu übertragen.

AKKA ist der Hauptpartner für die Entwicklung von ADAS, Komponenten und Funktionen (aktuelle und nächste Generation von Radaren, Kameras, Ultraschallsensoren usw.). Wir gewährleisten die vollständige Implementierung neuer Funktionen in zusätzlichen Fahrzeuglinien:

  • Von einer einzelnen Funktion einer einzelnen Komponente bis zur vollständigen Anpassung einer E/E-Architektur
  • ​Anforderungsanalyse und Spezifikation
  • Zulieferermanagement der Stufe 1 für Steuereinheit und Kabelbaum
  • Für den Nischenmarkt übernehmen wir die Rolle der Stufe 1 als Entwickler und Zulieferer von Steuereinheiten
  • Validierung auf Fahrzeugnetzwerktester oder HIL
  • Messung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) für Fahrzeuge und Komponenten
  • Systemvalidierung mit Hilfe von Testmanövern, einschließlich Ergebnisanalyse und Fehlerverfolgung
  • Empfehlungen für Systemzertifizierung

Unsere Standortstrategie ermöglicht uns die Unterstützung von OEMs und Stufe 1 bei ihren Aktivitäten im Bereich Entwicklung und Anwendung autonomer Fahrzeuge. Aufgrund unserer weitreichenden Kompetenz bei der Entwicklung von Funktionen des autonomen Fahrens sind wir zu Experten auf den folgenden Gebieten geworden:

  • Sensoren vorne/hinten
  • Laserscanner
  • Radare
  • Kameras
  • Ultraschallsensoren
  • Bildbearbeitungssysteme
  • Abstands- und Kollisionswarnsysteme
  • Automatische Notbremse
  • Intelligenter Tempomat
  • Spurwechselwarnung und -schutz
  • Spurhalteassistent
  • Seitliche Unterstützung für das Verlassen der Straße
  • Totwinkelwarnung
  • Spurwechselassistent
  • Querverkehrswarnung, Verkehrszeichenerkennung
  • Automatische Umschaltung Fernlicht/Abblendlicht
  • Blendungsarmes Fernlicht