Planungswerkzeug für die Automobilproduktion 4.0

Ziele und Kontext

Das flexible Planungswerkzeug MAPP (Multiple Assembly Planning and Process System), das mit der Unterstützung von AKKA entwickelt wurde, ermöglicht einen Paradigmenwechsel in der Fahrzeugproduktion. Mit Hilfe von MAPP werden Entwicklungsdaten und Montageprozesse zum ersten Mal in einem einzelnen System miteinander verbunden. Der Kunde kann seine Werke flexibler nutzen, vereinfacht die Vorgehensweisen verantwortlicher Mitarbeiter und verringert die manuelle Planungsarbeit. Mit Hilfe von MAPP können sich die Produktionsplaner auf das Wesentliche konzentrieren, Planungen einfacher vornehmen und schneller auf Änderungen in der Produktion reagieren.

Realisierung

  • Einheitliche Prozessplanung für alle Werke des Kunden
  • Verbindung der Entwicklungsdaten mit den Montageprozessen
  • Vereinfachung und Verkürzung der Planungsaktivitäten
  • Unterstützung verteilter Planungsprozesse in einem integrierten Arbeitsablauf
  • Unterstützung bei der Planung zur Optimierung der Fertigungsabfolge

Mehrwert und Kundennutzen

  • Umfassende Projektverantwortung, vom IT-Konzept über Implementierung und Sicherheit bis zu Datenmigration und Einführung.
  • Stabilisierung des Systems sowie automatische und dauerhafte Gewährleistung der Softwarequalität im täglichen Betrieb.
  • Effizienter Einsatz von Entwicklungstechnologien (z. B. Java FX, JPA 2.1) sowie ausgewählter Tools (z. B. Glassfish v3, Oracle 12, Jasper Reports).