Post-Process Engineering

Ziel und Kontext

Dieser Anbieter liefert Teile für ein Drittel aller weltweit gefertigten Automobile. Er ist im Innenraum der weltweit am meisten verkauften Autos vertreten und stellt die Innenausstattung für mehr als 500 verschiedene Modelle zur Verfügung.

Sie dominieren den gesamten Produktzyklus: Konzeption, Validierung, Industrieprozess, Montage und produktionssynchrone Auslieferung des Produkts.

Innentürverkleidungen in zahlreichen verschiedenen Ausführungen, die eine große Vielfalt an Technologien vereinen (Injektion, Sprühhaut, Thermoformen, Ultraschallschweißen, Warmnieten).

Realisierung

Management der industriellen Planung, Produktionsgeräte, Werkzeugauswahl und Vorbereitungsphasen:

  • Konzeptdefinition
  • Konzeptvalidierung
  • Produktionsvalidierung
  • Produktionsstart

Machbarkeit des Produkts verbunden mit den ausgewählten Technologien.

Inbetriebnahme und Unterstützung beim Kunden.

Mehrwert und Kundennutzen

AKKA verfügt über solides Know-how bei den Technologien für die Nachbereitung von Türverkleidungen:

  • Schweißen/Nieten: Ultraschall, Hochfrequenz, Vibration
  • Abdeckung: Vakuum mit Filmen (PVC, … Pressabdeckung, In-Mold-Körnung)
  • Schneiden: Lasser, Wasserstrahl, heißes Messer, Punching-Edge-Wrapping mit Ultraschall, Heißluftschweißen, Leimauftrag

Hohe Autonomie

Datum und Dauer: 2013 – jetzt

Funktionsbereich: Industrialisierung

Servicelevel: Technische Unterstützung

Werkzeuge: MS Office, PLM Siemens Teamcenter. AutoCAD. AKKA-Team, 3 Vollzeitarbeitskräfte