China

Unterstützung globaler als auch lokaler OEMs sowie führender Erstausrüster

Mit einer Kombination aus europäischem Know-how und chinesischen Ressourcen und Wissen bieten wir hochwertigen Service entlang der gesamten Wertschöpfungskette in der Transportindustrie, insbesondere in den Bereichen moderne Konstruktion, Fahrzeugentwicklung sowie Technologie- und Betriebsberatung.

Egal, ob Sie sich für unseren Service „Expert on Demand“ oder die Arbeitspaketmethode entscheiden, unsere Teams können direkt vor Ort oder in anderen Büros arbeiten. Wir möchten die Qualität unserer Konstruktionsdienstleistungen verbessern und gleichzeitig die örtliche Nähe, Reaktionsgeschwindigkeit, Flexibilität und Kosten optimieren.

AKKA China wird seinen geografischen Einfluss gemäß den Anforderungen und Chancen der Kunden mit einem neuen Büro in Südchina weiter anpassen. Die Diversifizierung der Services ist von höchster Priorität. Dabei liegt einer der Schwerpunkte auf der Luftfahrtindustrie, in der wir auf unseren engen Partnerschaften mit OEMs und Fluggesellschaften aufbauen können. Als einer der wichtigsten strategischen Standorte des Unternehmens verfolgt AKKA China einen ehrgeizigen Entwicklungsplan, bei dem organisches Wachstum mit gezielten Übernahmen kombiniert wird.

 

Mehr Informationen? Kontaktieren Sie uns

Wichtige Daten

— 1995

Joint Lab zwischen Daimler Chrysler und SIMIT

— 2000

Gründung von Daimler Chrysler SIM Technology

— 2006

Gründung von MBtech China in Schanghai

— 2008

Eröffnung des Pekinger Büros

— 2012

Neueröffnung des Büros in Shanghai

— 2013

Inbetriebnahme des EMC-Labors in Fuzhou

— 2015

Unterschrift für das Joint Venture BAIC MBtech Development Center (BMDC)

— 2016

Gründung von AKKA Beijing

— 2017

Integration von Erlkönig China und Gründung der AKKA China Business Unit (BU)

— 2018

Eröffnung eines neuen Büros in Peking, wobei drei Marken in die neue AKKA Branding & Spirit zusammengefasst wurden

Faouzi Abbes

CEO

Herr ABBES ist seit 2012 Mitglied der AKKA Gruppe, nachdem er über 11 Jahre lang Erfahrungen im Umfeld eines internationalen Automobilherstellers und als Unternehmer gesammelt hatte. Anfangs war Herr ABBES für AKKA im Bereich, Sales & Operations“ aktiv und für das Centre of Competences „Verfahrenstechnik“ verantwortlich. 2015 wechselte er als VP Automotive nach China bevor er im Jahr 2017 die Business Unit China übernahm. Seit Juli 2019 leitet Herr ABBES als CEO die Geschäfte von AKKA für Asia & Middle East und ist verantworlich für Strategie und Entwicklung der Region.

David Peran

COO

David Peran kam im April 2019 als HR Business Partner ins Team. Davor arbeitete er zwei Jahre lang als Special Assistant des Group Chief HR Officer in der Konzernzentrale mit Sitz in Brüssel. Als Absolvent der London School of Economics hatte er bereits eine Position als HR-Generalist bei Oracle France inne und sammelte zudem zahlreiche Erfahrungen im Recruiting bei einer Personalberatung in Paris.

Jiarong Chen

Finance Director

Jiarong trat 2001 in das Unternehmen ein. Seitdem hat er die Entwicklung der Geschäftseinheit in China miterlebt. Er ist Teil des Management-Teams von AKKA China.

Antoine Vuillemenot

CFO Asia & Middle East

Nach den HEC-Vorbereitungskursen hat Antoine 2015 die renommierte französische Grande Ecole Kedge Business School mit einem Master-Abschluss in Finanzen abgeschlossen. Nachdem er seine Karriere in der Automobilindustrie für einen französischen globalen Automobilzulieferer in Brasilien und Irland begonnen hatte, kam Antoine 2016 als internationaler Finanzcontroller zu AKKA Technologies. Im Rahmen seiner Aufgaben hat er nacheinander in Frankreich, Brasilien, Italien, Marokko und der Schweiz gearbeitet. Nach zwei Jahren in Montreal als Finanzmanager der kanadischen Einheit wechselte er in die Zentrale in Brüssel, wo er die Verantwortung für das Controlling des europäischen Perimeters innehatte. Im Jahr 2020 wurde Antoine zum CFO für die BU Asien & Naher Osten ernannt und leitet die Finanzgeschäfte für die VAE, Katar, Singapur, China und Russland.

Rill Chen

HR Manager

Rill stieß im August 2011 zum Team und arbeitet derzeit als HR Manager von AKKA China. In den letzten 10 Jahren war sie für verschiedene Funktionen verantwortlich, u.a. Business Development, Projekteinkauf, Qualitätsmanagementsystem und als Projektberaterin für Daimler in 2014 - 2015. Rill schloss ihr Studium an der Nanchang University ab und erwarb 2014 das PMP-Zertifikat.

Faouzi Abbes
‘’ Mit unserer Expansion nach Südchina und unserer Möglichkeit, den Kunden in China das weltweite AKKA-Portfolio anzubieten, kombinieren wir globales Know-how, lokales Wissen und ausgeprägte Kundenorientierung. ‘’

Faouzi Abbes

CEO

Unsere Lösungen

Das AKKA-Portfolio steht unseren Kunden weltweit zur Verfügung. In China unterstützt AKKA seine Kunden mit fundiertem Know-how auf den folgenden Gebieten:

  • Luftfahrt
  • Automotive
  • Telekommunikation
  • Energie

 

Diese Kunden vertrauen uns

AIRLINES
BMW
CHERY
DAIMLER
FCA
GAC
NIO
PSA
SAIC
VW
AIRLINES
BMW
CHERY
DAIMLER
FCA
GAC
NIO
PSA
SAIC
VW

Ausgewählte Projekte

— Entwicklung und Konstruktion EE lokaler OEM

Einer der fünf führenden chinesischen OEMs musste eine Limousinenplattform entwickeln, die mit dem Lexus LS460 und Hyundai Equus3.5 vergleichbar war. Unserer Vorschlag der Fahrzeugplattform wurde gewählt, da dieser die Anforderungen des Marktes und andere relevante Anforderungen sowohl im Inland als auch im Ausland für die nächsten drei bis fünf Jahre erfüllte. Darüber hinaus werden die Gesamtkosten der elektrischen und elektronischen Systeme im Fahrzeug mit verschiedenen Konfigurationen optimiert werden. MBtech stellte Ingenieur- und Beratungsdienstleistungen für Design, Entwicklung und Test der elektrischen und elektronischen Systeme für dieses Arbeitspaketprojekt (Festpreis) mit einem Gesamtumsatz von 15,0 Millionen zur Verfügung.
Ein multikulturelles Projektteam mit chinesischen Projektmanagern, Ingenieuren und Auswanderern sowie ein Team des EE-Unternehmensbereichs von MBtech Deutschland arbeiteten seit 2012 dreieinhalb Jahre lang an diesem Projekt.

— Optimierung eines Fahrzeugentwicklungsprozesses für einen bedeutenden lokalen OEM

Ein lokaler OEM wollte einen Fahrzeugentwicklungsprozess erarbeiten, der zur aktuellen und künftigen Strategie seines Kunden passte. Wir haben ein Projektmanagementsystem, eine Methodik sowie Tools für das künftige Projektmanagement zur Verfügung gestellt. Die Initiative konzentrierte sich auf den Entwicklungsprozess und schuf eine solide Grundlage für die anhaltende Verbesserung der Entwicklungskompetenzen des Kunden.

— Deutscher OEM: Türentwicklungsprojekt

Ein deutscher Hersteller suchte nach Möglichkeiten, ein Designteam in China mit dem Schwerpunkt auf Karosserie und Verkleidung aufzubauen. Seitdem arbeitet unser MBtech-Team in China seit drei Jahren mit dem Hauptteam des Herstellers und den Karosserie-, Innenraum-, Außenteil-, Fahrzeugintegrations- und anderen relevanten Abteilungen zusammen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Türmechanik, Türdichtung, Türverkleidung und Rohkarosserietür.

Gestalte deine Karriere!

Klicken Sie hier, um Ihre Karrierechance zu finden

Dieser Link wird eine separate Seite öffnen